· 

Wenn unsere Gedanken nur nicht wären!

Wir haben ständig Gedanken, mal sind sie ganz

hilfreich, mal sind sie eher wie eine nervige Stimme, die uns vorgeben will,

was wir tun sollen und mal sind sie auch sehr mit dem Außen beschäftigt, was denken

die Anderen über mich, wie wirke ich? etc.

 

Wenn unsere Psyche nun ein Problem hat oder sonst

irgendwie überlastet ist, kann es sein, dass sich unsere Gedanken auch in Form

von einem Gedankenkarussell äußern. Dieses kann uns vielleicht nicht zu Ruhe

kommen lassen oder macht uns im schlimmsten Falle auch depressiv.

Ein anderes Mal können unsere Gedanken dafür sorgen,

dass wir Ängste entwickeln. Wir denken dann meist in Hypothesen wie „Was ist,

wenn…?“ z.B. „Was ist, wenn ich mich bei meinem Vortrag verhasple oder vergesse,

was ich sagen wollte?“ Dadurch werden dann wieder „Katastrophenszenarien“ in

unserem Kopf abgespielt, so dass wir letztendlich vor dem bevorstehenden

Ereignis Angst bekommen…oder im schlimmsten Fall sogar Panik.

 

Wir erkennen hier also ganz deutlich, dass unsere

Gedanken unsere Realität lenken. In meiner Praxis in Jettingen sehen ich leider

all zu oft, dass die meisten Klienten Meister darin sind ihre Gedanken für’s Negative

zu nutzen (sonst wären sie schließlich nicht bei mir 😉)

Durch meine Therapie schaffen die Klienten es nun,

dass ihr Bauch- bzw. Körpergefühl sich ändert und sie so z.B. keine Angst mehr

haben oder mehr Selbstbewusstsein. Die Ursachen sind bearbeitet und der Bauch

gibt Ruhe.

Nur leider die Gedanken oftmals nicht direkt. Die Gedanken

sind so zäh, dass meine Klienten mir immer wieder berichten, dass sie sich rein

körperlich richtig gut fühlten und dann diese alten Gedanken wiederaufkamen.

Sie erzählen mir aber auch, dass wenn sie die Gedanken

dann links liegen gelassen haben und einfach rein in die Situation gegangen

sind, die negativen Gedanken auch genauso schnell wieder weg waren.

Interessant, oder nicht?

 

Fazit ist also, lenke Deine Gedanken ins Positive um,

denn sie werden zu Deiner Realität und sammle neue, positive Erfahrungen so

dass die alten Gedanken nach und nach gelöscht werden können!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0